Beate Matthesius's Anti-Sozial-Front: Vom Fußballfan zum Hooligan PDF

By Beate Matthesius

ISBN-10: 3322959023

ISBN-13: 9783322959027

ISBN-10: 3322959031

ISBN-13: 9783322959034

Das Interesse an den Aktivitaten von Fussballfans (im neueren Sprachgebrauch als Hooligans bezeichnet) und jugendlichen Streetgangs ist in den letzten Jahren, wie die zahlreichen Verof fentlichungen und Medienberichte bezeugen, angestiegen. Nun konnte guy meinen, dass wir uns aufgrund der Informationsflut ein detailliertes Bild uber diese Jugendlichen machen konnten. Bei examine der aktuellen Meldungen und Veroffentlichungen stellt guy jedoch fest, dass nur Teilaspekte berucksichtigt wurden und viele Fragen unbeantwortet bleiben. Auffallig ist die Redu zierung medialer Prasentation von jugendlichem Verhalten auf gewalttatige Handlungen. Die Fussballfan- und Streetgangaktivi taten werden aus dem Lebenszusammenhang dieser Jugendlichen herausgelost vermittelt. Eine familiare, berufliche bzw. schuli sche Einbindung wird ganzlich ausser Betracht gelassen. Auch die individuellen Handlungsmotive dieser Jugendlichen bleiben quick ganz unberucksichtigt. Die Publikationen besonders der Fanpro jekte versuchen diese Defizite auszugleichen und geben ein an schauliches Bild der Aktivitaten dieser Jugendlichen. Bei diesen Darstellungen vermisst guy jedoch die Einbindung der verander ten Motivation in die Fussballfangeschichte und insbesondere in die sozialstrukturellen gesellschaftlichen Veranderungen. Die vorliegende Studie mochte versuchen, diese aufgezeigten Leerstellen auszufullen. Um dem Anspruch einer detaillierten examine, die die gesamte Lebensweise der Fussballfans umfasst, gerecht zu werden, erfolgte eine Eingrenzung der Untersuchung ausschliesslich auf die Fussballfanentwicklung der Offenbacher Kickers (OFC) uber den Zeitraum von 1978 bis 1991. Um die in dividuellen Motivationen und Handlungsstrukturen anschaulich obvious zu machen, wurde der Forschungsansatz der teilneh menden Beobachtung, die sich uber einen Zeitraum von mehre ren Jahren erstreckte, gewahlt. Durch diese binnenperspektivi sche Darstellung sollen Handlungsablaufe und Motivationsver anderungen vermitt

Show description

Read or Download Anti-Sozial-Front: Vom Fußballfan zum Hooligan PDF

Similar german_11 books

Download e-book for kindle: Grenzobjekte: Soziale Welten und ihre Übergänge by Reinhard Hörster, Stefan Köngeter, Burkhard Müller

'Grenzobjekt' - Boundary item - ist ein sozialwissenschaftliches Konzept, das intendiert, die Arten von Wissen und Praktiken begrifflich zu fassen, welche unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen miteinander verbinden: oder auch Wissenschaft und andere Soziale Welten zusammenbrignen. Gemeinsam ist der Vielzahl wissenschaftlicher und praktischer Bezüge, die sich als 'Grenzobjekte' lesen lassen, dass sie heterogene und starker Eigenlogik folgende Sinnsysteme mit 'schwachen' Verbindungen untereinander ausstatten, die aber genau dadurch bedingt verlässliche Arbeitsbeziehungen zum beiderseitigen Nutzen ermöglichen.

Digitale Ungleichheit: Neue Technologien und alte - download pdf or read online

Nicole Zillien untersucht die gesellschaftliche Bedeutung des Internets, wobei der Fokus auf sozialen Ungleichheiten liegt. Die empirische examine von statusdifferenten Internetnutzungsarten wird mit der Wissenskluft- und Digital-Divide-Forschung, den Theorien der Informations- und Wissensgesellschaft, Ansätzen der Ungleichheitsforschung und der Technik- und Wissenssoziologie verknüpft.

Read e-book online GedankenMedizin: Heilkunst zwischen Philosophie, Wirtschaft PDF

Ursprung der HeilkunstSeit Beginn der Menschheit waren Gedanken Medizin gegen das Unfassbare. Mythen, faith und Medizin wurzeln im Gleichen. Die Heilkunst erhob sich mit der wissenschaftlichen Methode aus dem Reich der Symbole und Metaphern und begann über den Beistand hinaus Wirksames zu bieten – der Priester wurde zum Arzt, das Schicksal zur PanneDie Ausweitung der LebensspanneBeeindruckendes wurde erreicht: Seuchen wie die Pest, Tuberkulose, Pocken und Kinderlähmung wurden überwunden, Herzkrankheiten verloren ihren Schrecken, und Krebs wurde behandelbar – wir können vom Alterstod ausgehen und uns behaglich im Diesseits einrichten.

Strahlenbedingte Lebensverkürzung: Pathologische Anatomie by Hans Cottier PDF

Die Kenntnis tiber die Folgen der Einwirkung ionisierender Strahlen auf Lebewesen, besonders auf den Saugetierorganismus, hat seit der Mog lichkeit der Verwendung der Atomenergie sowohl an theoretischem In teresse als auch an praktischer Bedeutung sehr stark zugenommen. Wahrend bisher die Einwirkung ionisierender Strahlen fUr Heilzwecke im Vordergrund des Interesses stand, muB guy sich heute eine magazine lichst exakte Vorstellung tiber die Gefahrdungen infolge versehentlicher oder gewollter Einwirkung graBerer Strahlenmengen verschaffen.

Extra resources for Anti-Sozial-Front: Vom Fußballfan zum Hooligan

Sample text

In den Sommermonaten muß der Eindruck entstanden sein, daß die Lauterborner Straßen von diesen Jugendlichen in Beschlag genommen wurden. Eine ausführliche Darstellung der Entwicklung der Lauterborner Cliquen zu geben, würde den Rahmen dieser Arbeit übersteigen. Um die Aussagen von Marks Mutter werten zu können, ist es jedoch notwendig, auf den externen Ruf der 'Lauterborngang' kurz einzugehen. Sitzt man in einer Offenbacher Kneipe und 'Die Lauterborner' betreten diese, so kann man sicher sein, daß sie in Kürze von den anderen Besuchern verlassen wird.

In Sekundenschnelle beendete Mark die Streiterei durch einen Faustschlag. Konträr zur Szeneentwicklung hält sich Mark fern von jedem Drogenkonsum. Zu seinem jetzigen Freundeskreis gehören keine 'Kiffer'. Wie Mark sagt, sind sie ihm "zu lasch und haben keine Interessen mehr, sondern grinsen nur blöde". " Die Sympathien gelten zum einen den Grünen, die aber "zu müslihaft agieren" (Mark), zum anderen den Autonomen, die aber wiederum als "zu kaputt und nicht bodenständig" (Mark) genug bezeichnet werden und "sich vom alltägli- 54 ehen Leben zu weit entfernt haben" (Mark).

Später mußten einige Familien, die die Lauterborner Mieten nicht bezahlen konnten, wieder in den Lohwald ziehen. Ingeborg: Früher, das war so eine bunt zusammengemischte Gesellschaft, wen de da auf dem Spielplatz gesessen hast, wußteste nicht, ist das Lohwald, da haben wir die Hälfte der Kindheit zugebracht, da hattest du immer die gleichen Leute. Beate: Hast du da zum Beispiel gesagt, mit den Kindern darfst du nicht spielen? Ingeborg: Nein, das gab es bei uns überhaupt nicht. Und wenn sich einer geprügelt hat, dann durften unsere Kinder 48 auch draufhauen.

Download PDF sample

Anti-Sozial-Front: Vom Fußballfan zum Hooligan by Beate Matthesius


by Mark
4.2

Rated 4.30 of 5 – based on 20 votes